#1

#1

Es gibt eine neue ‘daily show’ auf YouTube. Truthloader widmet sich täglich dem Bürger- und investigativen Journalismus. Live-Debatten mit Gästen und Experten gibt es jeden Donnerstag. In einer der letzten Beiträge geht es um die Frage, ob der Bürgerjournalismus die Welt verändern wird. Diesen und andere Beiträge, die wir zu dem Thema gefunden haben, fassen wir einmal für Euch zusammen.

Claudia Pelzer (@CrowdSourcingDE) hat in einem ihrer Blogbeiträge erfolgreiche Beispiele für Bürgerjournalismus gegen die mangelnde Akzeptanz gestellt. Hier könnt Ihr den Post nachlesen.

BJ MONITOREine etwas andere Plattform für User-generierten Content ist CrowdVoice. Es geht darum, Informationen zu Protestbewegungen zu sammeln. Auf dieser Plattform kann jeder User Medien oder URLs zu weltweiten Protesten posten.

Eines der aktuellen Beispiele für den Bürgerjournalismus gab es in Ohio, USA. Ein junger Mann, wurde Zeuge einer Zugexplosion und nahm diese mit seiner Handykamera auf. ABC News hat das Video veröffentlicht.

Keine ethische Abhandlung, aber die Frage nach der Aufnahme und Veröffentlichung heikler Bilder behandelt Jeff Bercovici (@jeffbercovici) von Forbes in einem seiner Artikel. Der Anlass dazu wird aus der Veröffentlichung eines Bildes durch die New York Post genommen. Darin ist ein Mann zu sehen, der kurz davor ist, von der U-Bahn überfahren zu werden.

bild | selbst gezeichnet | mit powercam bearbeitet