Die Hyperlokale-Nachrichtenseite: Drei Beispiele

Die Hyperlokale-Nachrichtenseite: Drei Beispiele

#14

Was in den USA schon lange gang und gäbe ist (vgl. hier), findet hier in Deutschland auch immer mehr Anhängerschaft: Die Hyperlokale Online-Nachrichtenseite.1

Hyperlokalität im journalistischen Kontext bedeutet, dass sich die Nachrichten dieser Seiten auf einen engen geografischen Raum begrenzen und folglich von und mit Ansässigen gestaltet werden. Die enge Verknüpfung zum Gedanken des Bürgerjournalismus führt dazu, dass dieser nun häufig durch die noch recht neue Wortkombination Hyperlokaler Journalismus ersetzt wird.

Nachfolgend sollen drei recht unterschiedliche Seiten vorgestellt werden.

 

News From Town

Die Seite News From Town befasst sich seit Juli 2013 mit Nachrichten für die ländlichen Gemeinden der Twin Tiers. Diese Region umfasst mehrere Landkreise entlang der New York-Pennsylvania Grenze.

Die äußerlich recht schlicht gehaltene Seite ist in der Form eines Diskussionsforum gehalten, mit jeweils eigenen Kategorien für die Gemeinden Baldwin, Breesport, Candor, Chemung, Erin, Lockwood, Lowman/Wellsburg, Spencer/Van Etten, „The Valley“ und Owego.

Dass es sich hierbei wirklich um einen sehr kleinen Leserkreis handelt, merkt man nicht allein bei der Suche genannter Gemeinden auf einer Landkarte, sondern auch an der geringen Zahl von 122 Mitgliedern der Seite.

Neben Beiträgen über interessante Bücher und administrative Belange wird zum Beispiel das Thema Fracking in den südlichen Tiers diskutiert. Aber auch Themen wie der Zustand der Straßen, finden unter dem Stichpunkt „Winter Road Conditions Report“ ihren Platz. (Auszug: „Route 17 wasn’t too bad, mostly clear sailing with some patches over the bridges in Horseheads that required slowing down for. Biggest problem on 17 seemed to be the people driving too slow mixed with those who still felt it’s fine to do 65-70.“)

Die Idee zu “News From Town” entstand, als die einheimischen Zeitung “Broader News Weekly” eingestellt worden war und somit die letzte Instanz in den lokalen Medien verloren ging, die über und für die kleinen Gemeinden berichtete.2

 

Weiterstadtnetz

Um einiges professioneller kommt der Internetauftritt von Weiterstadtnetz daher. Die hyperlokale Online-Zeitung wurde im März 2012 gegründet und bietet News, Reportagen und sonstige Serviceangebote für Weiterstadt in Süd-Hessen. Hinter der Webseite steht Julian Heck, erfolgreicher Nachwuchsjournalist und Student mit Affinität zu neuen Medien.3

Im Vergleich zu “News From Town”, werden Zeitungsähnliche Artikel veröffentlicht, die von den meist ehrenamtlich arbeitenden Redaktionsmitgliedern verfasst werden. Auch die an prominenter Stelle platzierten Werbeflächen zeigen, dass dieses Nachrichten-Angebot sehr professionell betrieben wird.

 

Het Belang van Limburg

Jana Hannemann berichtete erst vor Kurzem von dem Projekt Het Belang van mijn gemeente. In Zusammenarbeit mit der belgischen Zeitung Hat Belang van Limburg entstanden Ableger der Zeitung für die Städte beziehungsweise Gemeinden Lommel, Bilzen, Genk, Hasselt, Tongren, Beringen,
Maasmechelen, Maaseik, Sint-Truiden, Heusden-Zolder.

Aufgrund der Rückendeckung durch eine traditionelle Zeitung, sind diese Seiten (siehe Beispiel) von der Aufmachung her kaum noch von der Mutterzeitung zu unterscheiden. Die Kooperation zwischen Zeitung und Einheimischen läuft seit März 2011 und hat seither mehr als 7000 Bürgerjournalisten für sich gewinnen können.4

 


1 siehe auch http://www.lokalblogger.de/ulrike-langer-der-werbebanner-ist-eine-art-mitgliedsausweis-der-community/
2 vgl. http://newsfromtown.com/index.php?/topic/4-about-this-site/
3 vgl. http://julianheck.wordpress.com/weiterstadtnetz-de/
4 vgl. http://dietrendblogger.de/burgerjournalisten/