World Press Photo Multimedia Contest 2014

World Press Photo Multimedia Contest 2014

#44

Die diesjährigen Gewinner des World Press Photo Multimedia Contest wurden unter 373 Einsendungen auserkoren.

Der Erstplatzierte in der Kategorie „Short Feature“ ist Marco Casino. Der 27-jährige Italiener, der sich sowohl mit Modefotografie wie auch dokumentarischer Fotografie beschäftigt, gewann mit seinem Film „Staff Riding“. Hierbei handelt es sich um die südafrikanische Bezeichnung für das unter „train surfing“ – in Deutschland als S- oder U-Bahn-Surfen – bekannte Jugendphänomen.

Die südafrikanischen Surfer sind sich dabei immer der Gefahr ihres Hobbies bewusst, das eine willkommene Abwechslung von dem Leben in den von Gewalt, Drogen und Armut beherrschten Townships darstellt.

 

In der Kategorie „Interactive Documentary“ hat Katerina Cizek gewonnen. Ihre Arbeit, die in Kooperation mit der New York Times enstand, erzählt die Geschichte des vertikalen Wohnens.

Die vierteilige Dokumentation „A Short History of the Highrise“ der Kanadierin lädt den Zuschauer dazu ein, mehr über die Geschichte des Wohnens zu lernen.

 

Emin Özmen ist der Gewinner in der Kategorie „Long Feature“. Der 29-jährige Özmen arbeitet als freier Journalist in seinem Geburtsland Türkei. Sein Film „Witnessing Gezi“ dokumentiert – wie der Titel ahnen lässt – die Proteste gegen den geplanten Umbau des Taksm Gezi Parks in Instanbul. Diese hatten 2013 zu einem weitreichenden politischen Konflikt geführt.