Smartphone Fotografie als Ausweg aus der Armut

Smartphone Fotografie als Ausweg aus der Armut

#48

thoaw11_TableMountain

Der Besuch eines Lernzentrums in Khayelitsha, einem Township bei Kapstadt, weckte in Andrea Rees den Wunsch den Leuten vor Ort zu helfen. Die erfahrene kanadische Fotografin erkannte schnell, wie ihr Beitrag aussehen könnte: Das The heArt of a Woman Project (THOAW) wurde geboren.

 

Photography is more than art; it is a creative outlet, it is a voice and it is a source of income for a group of women from a Cape Town township.

 

Mit Geldspenden und elf gebrauchten iPhones kehrte Rees ein Jahr später, im November 2012, nach Südafrika zurück und leitete einen elftägigen Fotografie-Workshop. Neun einheimischen Frauen brachte sie dabei die Grundzüge der Fotografie sowie den Umgang mit sozialen Medien bei.
Von den, während einer zweitägigen Fotoexkursion erstellten, über 3000 Fotografien, wählte Andrea Rees die Besten aus (eines für jede Teilnehmerin) und lies für sie einen Stapel Postkarten drucken.

Das erklärte Ziel ist es, den Frauen ein reguläres Einkommen zu ermöglichen durch den Verkauf ihrer Fotos in Form von Postkarten an Touristen vor Ort oder über einen Online-Shop.

Zurzeit wird Phase 2 des Projekts vorbereitet. Hierfür sammelt THOAW erneut spenden, damit im Mai dieses Jahres ein Workshop stattfinden und nötige Materialien für die Produktion und Marketing gekauft werden können.

 


siehe:
Wandering iPhone http://www.wanderingiphone.com
THOAW http://www.heartofawomanproject.com/

Foto: Andrea Rees