So entstehen die besten Fotos während der WM

So entstehen die besten Fotos während der WM

#73

Ob nun der geniale Kopfballtreffer von van Persie gegen Spanien oder die vielleicht Kopfnuss von Portugals Pepe gegen Thomas Müller – um tolle Fotos während der WM zu machen, muss man vor allem das richtige Timing haben.

_DSC4077

Was braucht es aber sonst noch, um tolle Fotos zu machen?

Um diese Frage zu beantworten muss man sich eigentlich nur ein Fußballspiel ansehen. Vor allem in den kurzen Momenten der Ruhe, beispielsweise vor einem Elfmeter oder auch bei einem Eckstoß, bekommt man als Zuschauer vor dem Bildschirm oft die Horde von Fotografen zu Gesicht, die nur auf den perfekten Schuss (im doppelten Sinne des Wortes) warten. Selbst das ungeübte Auge macht dabei die Entdeckung, dass die hierbei eingesetzten Apparate nicht gerade für den Alltagsgebrauch gedacht sind.
Die Größe des Spielfeldes (105m x 68m Fifa-Norm) macht ein Objektiv mit ausreichend Brennweite nötig, damit auch das Spielgeschehen am anderen Ende noch fotografisch dokumentiert werden kann. Gute Teleobjektive, die sehr nah an die Spieler heran zoomen können, sind allerdings recht teuer. So kann ein Objektiv mit einer Brennweite von 800mm den Preis eines Kleinwagens haben.

Aber: Die beste Kamera mit dem teuersten Objektiv hilft nicht, wenn man nicht im richtigen Moment abdrückt. Glücklicherweise bieten die meisten Kameras den sogenannten Serien-Modus an, was heißt, dass mit einem Klick mehrere Aufnahmen schnell hintereinander erstellt werden. Ebenso ist ein eigener Modus für Sportaufnahmen inzwischen Bestandteil vieler Aufnahmegeräte. (In der Regel gekennzeichnet mit einem laufenden Männchen.)
Wer seine Kamera hingegen lieber manuell einstellen möchte, der sollte vor allem eine kurze Verschlusszeit einstellen. Am besten ist es, wenn man mit verschiedenen Verschlusszeiten experimentiert, um zu sehen, welche für das Ereignis am geeignetsten ist.
Da auf diese Weise Unmengen von Fotos entstehen, sollte ein Speicherkartenersatz – zusammen mit einem Stativ – zur Grundausstattung gehören.

Wer sich für das Thema Sportfotografie interessiert, der sollte sich die Internetseite sportknipser.de ansehen. Benedikt Altschuh bietet hier eine klar strukturierte Einführung in die Thematik, so dass man sich auch als Laie leicht zurechtfindet.