Diese 5 Videos machen mobil gegen das „Vertical Video Syndrome“

Diese 5 Videos machen mobil gegen das „Vertical Video Syndrome“

#97

Warnung: Liebe Smartphone Besitzer, dieser Artikel ist mit viel Humor zu genießen.

Mit der industriellen Revolution hat sich das Leben in Europa grundlegend verändert. Zu den positiven Errungenschaften gesellen sich indessen negative Folgen. Zu diesen gehören typische Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und Übergewicht. Oder neumodische Neurosen wie Nomophobie (Abkürzung für: No Mobile Phone Phobia) oder die seit längeren bekannte Onlinesucht.

Das Vertical Video Syndrom, kurz VVS zählt KEINESFALLS dazu.
Es ist vielmehr eine lustige Anspielung auf die vielen Mitmenschen, die es sich zur Angewohnheit gemacht haben, ihr Smartphone bei Videoaufnahmen falsch auszurichten. Selbst das Urban Dictionary kennt dieses Phänomen. Dort wird das VVS beschrieben als „An affliction of those that record video using an upright mobile phone – as if taking a portrait photography.”
Wer kennt sie nicht, die Filmchen im Hochkant Format?

Um diesen, hauptsächlich auf großen Bildschirmen, unansehnlichen Werken Einhalt zu gebieten, finden sich im Internet eine Reihe von Tutorials, Facebook Gruppen oder lustige Videos, die auf VVS aufmerksam machen.

 

Die 5 besten Videos zum Thema „Vertical Video Syndrome“ finden sich hier:

Der Klassiker ist das Video Vertical Video Syndrome – A PSA von den Glove and Boots Machern. Es ist bereits seit 2012 im Netz und wahrscheinlich der beste Film zum Thema, denn Mario und Fafa klären uns darüber auf, warum es sich lohnt VVS (und George Lucas) zu stoppen. Say no to vertical videos!

 

 

Bei dem zweiten Video bin ich mir nicht so sicher, über wen oder was sich lustig gemacht wird. Über Apple? Über VVS? Oder einfach über die Generation Smartphone, die kaum noch von ihrem Telefon aufblickt?
In diesem kurzen Spot, der die Bildsprache der Apple Werbefilme übernimmt, verbringt ein Junge die Weihnachtsfeiertage damit, Videos mit seinem iPhone zu schießen. Das weniger tolle Ergebnis präsentiert er dann seiner Familie, die zu Tränen gerührt ist.

 

 

Der musikalische Beitrag mit dem Titel Turn your phone von Jonathan Mann ist ebenfalls sehr gelungen und besitzt dazu noch Ohrwurmqualität. Zum mitsingen: “Please film in landscape mode, turn your phone, please turn your phone – sideways”.

 

 

Nichts für zarte Gemüter ist dieses Video von IFHT. Im Kontrast zur engelsgleichen Stimme von Anna Toth, stehen ihre Aktionen im Kampf gegen vertikale Videos. Da erschießt sie schon einmal ihren Freund, der es nicht hinbekommt das Handy richtig herum zu halten.
Wer auf solch makabre Szenen steht, der kann sich Turn your phone 90 degrees anschauen.

 

 

Der letzte Beitrag ist ebenfalls musikalischer Natur, kommt aber ohne Blut aus. Für Turn your phone hat sich Chescaleigh die Musik vom TLC Hit „No Scrubs“ vorgenommen und hieraus ebenfalls eine gelungene, wenn vielleicht auch nicht ganz so kreative, Parodie zu erstellen.

 

 

Schlussbemerkung: Inzwischen haben viele Hersteller das Problem erkannt, mit der Folge, dass manche Kamera Apps den Nutzer auf die richtige Haltung hinweisen. Wer über ein iPhone verfügt, kann sich mit der kostenpflichtigen App Horizon behelfen.

 

Foto: Glove and Boots