Lesezeichen: “In Sight” Fotografie Blog der Washington Post

Lesezeichen: “In Sight” Fotografie Blog der Washington Post

#123

Seit Mitte September unterhält The Washington Post einen Fotografie Blog, dessen Fokus auf aktuellen Fotoreportagen liegt. Darüber hinaus werden auch eigene Archivbilder zu Fotoserien zusammengeschlossen und präsentiert. Wie zum Beispiel in einem Beitrag über Männermode der 70er Jahre.

 

Den fast täglich erscheinenden Beiträgen, die vielfältige Themen ansprechen, wird nur wenig Text zur Seite gestellt. Der Betrachter kann sich so ganz den Fotografien zuwenden.

Verantwortlich ist die Bildredakteurin Nicole Crowder, deren eigene, persönliche Fotos, für jeden auf Instagram zu sehen sind.

 

insight-wp

 

Für ihren ersten Artikel stellte Crowder eine Fotoserie von Kim Kyung-Hoon vor. Der Fotograf machte im Mai Aufnahmen der Stadt Dongxiaokou, die nahe Beijing gelegen ist. Abseits der Haupstadt, lebt die Stadt von dem Elektroschott, das von weltweit hierher verschifft wird, um von den Bewohnern repariert oder verkauft zu werden.

 

Trotz seiner geo-politischen Dimension und sozialkritischen Tönen, die der Fotografie Blog aufweist, wirkt er im Großen und Ganzen ausgewogen und spiegelt die kulturelle Vielfalt wieder.

 

Schön anzusehen, aber weniger beeindruckend fällt so der Artikel über das Comeback der „Rudeboy“-Mode in England. Und auch hier steht wieder Männermode im Vordergrund. Die gezeigten Aufnahmen stammen alle von Dean Chalkey.

 

Interesse geweckt? Dann besucht In Sight hier.

 

Fotos: Screenshots “In Sight”