Photobomb ist “Wort des Jahres”

Photobomb ist “Wort des Jahres”

#135

 

Die Queen trägt Schuld! Denn mit einer unbeabsichtigten Fotobombe hat sie das Wort „photobomb“ Salonfähig gemacht.

 

Das Collins English Dictionary, ein in England sehr bekanntes Wörterbuch, hat zur Veröffentlichung seiner zwölften Edition die Top 5 „Words of the Year“ für 2014 bekannt gegeben. Gewonnen hat: “photobomb”.

 

to photobomb / photobombing / the photobomb

Das Verb „photobomb“ wird von Collins kurz beschrieben als: “to intrude into the background of a photograph without the subject’s knowledge”. Etwas genauer nimmt es das Oxford Dictionary, das zusätzlich die Substantive „photobombing“, also den Akt für sich, und „photobomb“ als das Ergebnis, anführt.

Was ist gemeint? Ein bekanntes Beispiel für eine prominente Fotobombe entstand auf dem roten Teppich der diesjährigen Oscarverleihung. Als die Musiker von U2 sich für ein Gruppenfoto zusammenstellten, nutzte Benedict Cumberbatch („Sherlock“) die Gelegenheit, um sich in lustiger Pose im Hintergrund zu postieren. Natürlich ohne das Wissen der Fotografierten.

 

CollinsEnglishDictionary02

 

Weniger Bekanntheit dürften die anderen Platzierungen genießen, darunter “Tinder” und “Bakeoff”.

Bei Tinder handelt es sich um eine Dating App, bei der die Fotografie ebenfalls eine große Rolle spielt. Denn das richtige Profilbild entscheidet darüber, ob man „weggewischt“ wird, oder eben nicht. Das leichte (und oberflächliche) Prinzip, hat nun eine ganz neue Form des Online-Datings etabliert.

Auch das Wort Bakeoff, ursprünglich der Name für den Pillsbury Company Backwettbewerb, verdankt seine Popularität in England dem Bild. Genauer gesagt, dem Bewegtbild. Denn die seit 2010 in Großbritannien ausgestrahlte Sendung „The Great British Bake Off“ hat das Wort zu der Standardbezeichnung von Bankwettbewerben werden lassen.

 

Übrigens: Eine Fotobombe setzt nicht das Vorhandensein von Prominenz voraus, nur werden die Bilder, auf denen Berühmtheiten – gewollt oder ungewollt – abgelichtet sind, sehr viel öfter auf den bekannten Netzwerken verbreitet

 

Wer nun Lust hat, sich den Tag mit amüsanten Fotobomben zu versüßen, kann dies hier tun:

 

The 30 Most Powerful Photobombs of The Year via Buzzfeed

55 Fotobomben via PCtipp.ch

Die Seite Photobomb.net mit Handbuch

 

Fotos:  collinsdictionary.com und Facebook