Gadget der Woche: „Kawaii Selfie by Mirror Cam“ (Casio EX-MR1)

Eine kürzlich von YouGov veröffentlichte Umfrage ergab, dass die Deutschen vom Selfie-Trend genervt sind. Und dass obwohl der Trend erst in diesem Jahr so richtig an Fahrt gewann. Im Gegensatz dazu, existieren Selfies in Asien schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Und ihre Beliebtheit scheint mit dem Aufkommen neuer Produkte (Selfie-Stick, Selfie-Smartphone) nur noch weiter zu steigen.

 

Das neuste Gadget für den Selfie-Fan hört auf den komplizierten Namen Kawaii Selfie by Mirror Cam und wird von dem japanischen Elektronikunternehmen Casio produziert.

Die zur Exilim Produktreihe gehörende EX-MR 1 ist wie die EX-TR-Kameras speziell für die Erstellung von digitalen Selbstporträts konzipiert.

 

Auf den ersten Blick könnte man das „Kawaii Selfie by Mirror Cam“ für ein in die Jahre gekommenes Schiebehandy halten oder gar ein PDA. (Wer weiß noch was das ist?)

Bei näherer Betrachtung erkennt man den Spiegel, der anstelle eines Touchscreens auf der Vorderseite platziert ist. Dahinter befindet sich eine 14 MP Kamera, die auch Full HD Videoaufnahmen erstellen kann.

 

mr1

 

Auf der Rückseite des Gerätes befindet sich ein 2,7 Zoll großer LCD-Bildschirm, der die Nachbetrachtung und -Bearbeitung der Selfies ermöglicht. Die anvisierte Käufergruppe wird sich insbesondere über das Programm zur Korrektur von Hautfarbe und Hautstruktur freuen.

Das fertige Foto kann anschließend über das integrierte Wifi versendet werden.

 

Es ist schwer vorstellbar, dass das „Kawaii Selfie by Mirror Cam“ den Sprung in den deutschen Einzelhandel schafft. Und wenn doch, sollte es vielleicht als hochmoderner Taschenspiegel statt Selfie-Kamera vermarktet werden.

 

Fotos: Casio