Neuigkeiten aus dem Actioncam Markt: GoPro, TomTom und Rollei

Neuigkeiten aus dem Actioncam Markt: GoPro, TomTom und Rollei

#227

 

Diese zwei Nachrichten beweisen, dass GoPro, Inc., der Hersteller der wohl erfolgreichsten Actioncam-Serie, noch lange im Markt der mobilen Videografie mitmischen möchte. Vergessen sind die negativen Schlagzeilen der letzten Monate, denn nun wird der Zukunft entgegen geblickt.

 

GoPro setzt auf Virtual Reality und Live Streaming

Am 13. April wurde HEROCast vorgestellt. Es handelt sich um einen kabellosen Transmitter, der Aufnahmen der Actioncams live übertragen lässt. In Zusammenarbeit mit der Firma Vislink sind zwei Versionen entstanden, einmal die reguläre Version und der wasserresistente (IP67) HEROCast BacPac.

Knapp zwei Wochen später überraschte GoPro, Inc. mit dem Kauf der französischen Firma Kolor. Bekannt ist diese für diverse Software (Autopano, Panotour) zum Erstellen von 360-Grad-Videos und virtuellen Rundgängen.

GoPro hat die Trends dieses Jahres klar erkannt. Denn Live Streaming und Virtual Reality sind die zwei Topthemen, denen sich kein Unternehmen, das sich mit digitaler Videografie beschäftigt, entziehen kann – außer man möchte nur noch Zuschauer sein.

 

Foto: GoPro
Foto: GoPro

 

Die erste Actioncam von TomTom

Und während GoPro nun über den Tellerrand des Actioncam Marktes hinausblickt, hat ein anderer Hersteller diesen gerade neu entdeckt. Gemeint ist die Firma TomTom, Navigationsspezialist aus den Niederlanden, die nun ihrereseits eine eigene Actioncam auf den Markt bringt. Die TomTom Bandit soll vor allem das Editieren von Videos vereinfachen, dank integriertem Media Server. Der Clou: Statt das Video erst auf das bearbeitende Gerät (z.B. dem PC) zu laden, belässt man es in der Kamera und schneidet dieses per Smartphone App. Zum Start wird allerdings nur eine iOS-Version fertig sein. Preis der TomTom Bandit: 429 Euro.

 

Bandit_BusinessWire
Foto: TomTom

 

Rollei nun im Würfelformat

Die Firma Rollei hat bereits Erfahrung mit Actioncams und präsentiert mit der 500 Sunrise ihr neuestes Werk. Auch hier wird mit einem neuen Formkonzept gearbeitet. So ähnelte die Rollei Actioncam 300 den HERO-Modellen von GoPro und die Actioncam S-30 den Modellen von Sony. Nun hat man den Kubus für sich entdeckt, ähnlich dem Polaroid Cube.

Dieser kann Aufnahmen im 136 Grad Winkel erstellen, bis zu 10 Metter unter Wasser tauchen und Fotos im Zeitraffer aufnehmen. Dank WiFi können die Fotos und Videos dann direkt mit einer App angeschaut und bearbeitet werden. Preis: 249 Euro.

Foto: Rollei
Foto: Rollei