Playboy meets Kickstarter: Die Plattform GLMRR° bietet Crowdfunding für Erotikfotos

Playboy meets Kickstarter: Die Plattform GLMRR° bietet Crowdfunding für Erotikfotos

#229

 

Nebst Crowdfunding-Projekten sprießen auch immer mehr Plattformen aus dem Boden des Internets, die sich auf bestimmte Themenbereiche spezialisieren. So stellten wir vor einiger Zeit die Seite Fotofund vor, die Plattform für außergewöhnliche Fotoprojekte.

Auch GLMRR° (sprich: Glamour) zählt zu dieser Kategorie, wobei der Fokus hier auf Erotikfotografie liegt.

 

Marktplatz für Glamour-Fotos

Das Aushängeschild der Plattform ist Jan Heemskerk, ehemaliger Redakteur der holländischen Ausgaben von Playboy und FHM. Zusammen mit der, in Holland bekannten Schauspielerin Victoria Koblenko, stellte dieser GLMRR° Mitte April der Öffentlichkeit vor.

“Wir beabsichtigen, die Bemühungen der beiden beliebten Magazine Playboy und FHM, die zudem geschätzte ehemalige Arbeitgeber von mir sind, gezielt zu unterstützen und weiter auszudehnen. Hoffentlich wird es uns gelingen, das Interesse der Öffentlichkeit an der wunderbaren Tradition der Glamour-Fotografie, die auf diese beiden Magazine zurückgeht, aufs Neue zu wecken.”, erklärte Heemskerk.

 

What is GlMRR.com? from GLMRR.com on Vimeo.

 

Das Playboy der Zukunft?

Hauptprofiteure der Webseite sind (angehende) Models sowie Liebhaber der Aktfotografie. Letztere können mit einem finanziellen Beitrag Models zu einem professionellen Fotoshooting verhelfen und bekommen im Gegenzug Fotos der Sessions. Wie beim Crowdfunding üblich, werden die Fotoshootings nur dann realisiert, wenn der nötige Betrag erreicht wurde. Ansonsten bekommen die Unterstützer natürlich ihr Geld zurück.

Diskretion wird ebenfalls geboten, so heißt es in den FAQ: „The payment has the description ‘Crowdfunding Pixfund. So you do not have to worry about a jealous partner :).”

 

Als Model bewerben

Während die Riege der Fotografen vor allem durch bekannte Gesichter wie Carli Hermès, René de Haan, Cooper Seykens, Patrick Kaas, Jaap Vliegenthart und Frank de Mulder vertreten wird, können sich auf der Ebene der Models auch Anfänger auf GLMRR° bewerben.

 

 

Die Erfahrung, die Jan Heemskerk in diesem Bereich mitbringt, verleiht der Plattform nicht nur die – für ein solches Konzept nötige – Seriosität, sondern scheint schon jetzt beste Voraussetzung für qualitativ hochwertige Arbeit, was die Auswahl der Fotografen bestätigt.

Übrigens: Männer-Models sind auch willkommen.