Was ist Legografie?

Was ist Legografie?

#249

 

Ja, Legografie hat in der Tat mit LEGO zu tun. Also den kleinen bunten Steinen aus Dänemark, die immer dann verloren gehen, wenn man sie braucht.

Legografie ist folglich eine Wortneuschöpfung, die – etymologisch nicht ganz korrekt – das Fotografieren von LEGO-Produkten bezeichnet. Vor allem die kleinen, gelben Männchen, hie und da auch Weibchen, werden dabei als Fotomodelle eingesetzt. Und spätestens der erste LEGO-Kinofilm dürfte die Welt davon überzeugt haben, dass dieses Hobby weder kindisch noch schräg ist.

 

#legography: Kunst die Freude macht

Es gibt zwei Arten der Legografie: Die eine inszeniert geniale Geschichten, die quasi in der Welt von LEGO spielen. Die andere entführt die Figuren in unsere große, weite Welt.

Den zweiten Ansatz verfolgt Andrew Whyte aus England. Dessen Legography-Serie ist auf der Webseite longexposures.co.uk zu finden. Der „Held“ ist hierbei oft eine LEGO-Figur mit Kamera, die die Welt um sich herum entdeckt.

andrew-whyte

 

Zu den bekanntesten Fotografen mit Liebe zu LEGO gehört Sofiane Samlal aus Frankreich. Er, der besser bekannt ist unter dem Künstlernamen Samsofy inszeniert sein „Spielzeug“ auf diverse Weise und mit viel Humor. So in etwa als Village People („YMCA“) oder als kämpfende Superhelden.

Die Bilder sind unter samsofy.fr zu entdecken.

samsofy

 

Über Flickr verbreitet Ki Young Lee seine, oft von aktuellen Kinofilmen inspirierten Werke. Wie beispielsweise Szenen aus Interstellar, Avengers oder Kingsman.

Die hier genannten Fotografen sind selbsteverständlich nur eine kleine Auswahl der vielen Künstler, die mit LEGO arbeiten. Vor allem im Bereich der Videografie/Animation findet sich eine Unmenge an bemerkenswertem Material.

 

Mit LEGO fotografieren

Zum Schluss sollte angemerkt werden, dass LEGO-Steine nicht nur als Objekte vor der Linse taugen, sondern auch „dahinter“ eine ansprechende Figur machen. So leitet Jens Werlein seit einigen Jahren Workshops, in denen aus LEGO-Steinen Kameras gebaut werden. Der Blog des „Legografen“ findet sich unter: lego-largeformat-camera.blospot.de

Wem dies zu aufwendig ist, kann versuchen eine der inzwischen raren LEGO-Kameras zu kaufen. Oder die noch seltenere LEGO Stop Animation Video Camera. (Siehe Beitragsbild.)