#thesmartview

#thesmartview

#263

 

Printmagazine haben es diese Tage nicht leicht. Printmagazine über Fotografie haben es noch weniger leicht. Und Printmagazine über Kunst? – tja, die fristen, mit etwas Glück, ein Nischendasein bei gut bestückten Zeitschriftenhändlern. Wenn überhaupt.

 

Man muss also schon ein großer Optimist sein, um als unabhängiger Verleger ein Magazin herauszubringen, das sich der künstlerischen Seite der Mobilfotografie widmet. Oder eben eine Verlegerin, mit einem so leicht zu merkenden Namen wie Rosa Roth.

Die junge Fotografin aus Hamburg kuratiert seit 2014 einen Online-Blog über internationale Smartphone-Fotografie. The Smart View, so der Titel, lautet daher auch der Name der Printausgabe.

 

Tatsächlich war das Interesse an Deutschlands erstem Printmagazin für Smartphone-Fotografie groß genug, um zwischen März und Mai 2015 auf Startnext, die für den Druck benötigten 5000 Euro, zu sammeln. Am 19.06. war nun Release-Party der Erstausgabe, die im Rahmen der Triennale der Photographie in Hamburg stattfand.

 

thesmartview

 

Wer die Kampagne verpasst hat, muss nicht traurig sein. Momentan kann man die 128-seitige Issue 001 – Reflections on mobile photography noch im Online-Shop von The Smart View kaufen.

Und wer in der Nähe lebt, kann auch in der Buchhandlung der Deichtorhallen danach suchen. Die Ausgabe kostet 15 Euro.