Gadget der Woche: Holzstative von Berlebach

Gadget der Woche: Holzstative von Berlebach

Irgendwie peinlich. Da brauchte es den Newsletter eines amerikanischen Online-Shops für Fotozubehör, um uns auf einen deutschen Hersteller von Holzstativen aufmerksam zu machen. Und dabei gibt es die Firma Berlebach aus Mulda bereits seit 1898, was sie zur ältesten deutschen Stativ-Fabrik macht.

Falls es euch genauso geht, nicht mit dem Alter – dem Unwissen, dann umso besser. Dann lernen wir Berlebach nun gemeinsam kennen.

 

Aufmerksam wurden wir auf Berlebach durch die Firma Photojojo, die das Holzstativ made in Germany nun in ihr Sortiment aufgenommen hat. Ob es sich bei dem Modell um ein eigenes, für den amerikanischen Markt produziertes, Stativ handelt, wissen wir nicht. Von den Eckdaten und dem Preis entspricht The Expedition Wooden Tripod wohl dem Stativ Report 322.

 

wood-camera-tripod-f1b8_600.0000001393816384

 

Das Stativ Report 322 hat ein Eigengewicht von 3,10 kg und kann bis zu 12kg tragen. Die Maximalhöhe mit der Standard-Mittelsäule (50cm) beträgt 190 cm, wer bodennah arbeiten möchte, kann statt dieser eine kleinere Mittelsäule wählen. Ebenfalls wählbar ist die Farbe, wobei dies zusätzliche Kosten von 21 bzw. 29 Euro bedeutet.

 

Wirklich toll ist die große Auswahl an Stativen bei Berlebach, so dass wirklich jeder die passende Größe für sich finden sollte. Und auch wenn diese in Sachen Mobilität nicht ganz mit den ultraleichten Stativen der heutigen Zeit konkurrieren können, sind die Stative von Berlebach echte Hingucker, die auch bei Nicht-Gebrauch eine gute Figur machen.

 

wood-camera-tripod-4fce_600.0000001393816305

 

Allerdings muss man für das Berlebach Stativ Report 322 ganze 238 Euro auf den Tisch legen. Ein Preis, den nicht jeder bereit sein dürfte zu zahlen.

 

Falls jemand von euch ein Berlebach-Stativ nutzt, könnt ihr uns gerne eure Meinung dazu mitteilen!

 

Fotos: All photos from Photojojo where you can buy the tripod for 290$.