Gadget der Woche: Roobi, der Selfie-Roboter von Terratec

Gadget der Woche: Roobi, der Selfie-Roboter von Terratec

Zuerst war ich nicht sicher, ob ich Roobi und seinen kleinen Bruder Roobinho überhaupt vorstellen sollte. Zu unglaubwürdig klang die Meldung, auf diversen Technikblogs zu lesen, dass der Hersteller Terratec einen Selfie-Roboter auf der IFA präsentieren würde.

Klar, wäre Terratec eine japanische Firma und in der Vergangenheit durch ähnliche Ideen aufgefallen, dann sähe die Angelegenheit anders aus. Nun aber wird weder auf der Presseseite des Unternehmens, noch auf den sozialen Kanälen irgendeine Form von Roboter erwähnt. Allerdings ist das vermutlich nur ein Anzeichen dafür, dass in diesem Bereich zu wenig agiert wird. Und immerhin hat Roobi sogar in der ehrwürdigen NZZ Erwähnung gefunden.

Eins ist spätestens jetzt deutlich geworden: Über den Selfie-Roboter sind noch wenige Informationen durchgesickert. Während der IFA in Berlin (4.-9. September) dürften weitere Details und Fotos öffentlich werden.

 

Foto: Roobi von Terratec
Foto: Roobi von Terratec

 

Was kann Roobi?

Wie eingangs erwähnt, gibt es zwei Varianten des Selfie-Roboters: Roobi und die abgespeckte, bunte Version Roobinho. Optisch erinnern die Roboter keinesfalls an Roboter, wie man sie aus diversen Bereichen des Alltags kennt, sondern an eine Timelapse-Vorrichtung (vgl. Camalapse) – oder eine simple Smartphone-Halterung.

Können tun die beiden Selfie-Roboter freilich mehr. Sobald ein Smartphone in die Haltevorrichtung gestellt und eine Verbindung per Bluetooth hergestellt wurde, geht der Roboter auf Selfie-Jagd. Das funktioniert per Gesichtserkennung (Single-, Paar-, und Gruppenmodus) automatisch oder mit der beigefügten Bluetooth-Fernbedienung.

Im Gegensatz zu der Fernbedienung von Roobinho, kann Roobis Fernbedienung zusätzlich als Sensor genutzt werden, dem der Selfie-Roboter dann folgt. Als Beispiel wird hier die Befestigung am Halsband des Haustieres genannt.

Ebenso kann Roobi 360 Grad Panoramaaufnahmen machen und nach oben oder unten gekippt werden.

 

Foto: Roobinho von Terratec
Foto: Roobinho von Terratec

 

Der Preis von Roobi wird bei 199 Euro liegen, der von Roobinho bei 99,99 Euro.