Gadget der Woche: Knog Videoleuchte für GoPro

Gadget der Woche: Knog Videoleuchte für GoPro

Seit 2003 gibt es die Firma Knog aus Australien, die sich auf den Verkauf von Fahrrad- sowie Videoleuchten spezialisiert hat. Was zuerst wie eine eigenartige Mischung für ein Geschäftskonzept wirkt, ist bei genauerer Überlegung einleuchtend. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn so, wie Leuchten im fotografischen Bereich immer kleiner werden, werden Fahrradlampen immer handlicher. Ebenso steigt die Leuchtkraft dank der LED-Technik immer weiter, was in beiden Bereichen ein großer Gewinn ist.

 

Qudos und Expose

Uns interessieren natürlich die Knog-Produkte im Bereich „Video Light“.

Neben den ebenfalls erwähnenswerten „Expose“ Smartphone-Hüllen mit integriertem Licht, die sowohl für iPhone 5 und 6 verfügbar sind, sticht das Qudos als GoPro-Gadget hervor.

 

qudos

 

Technische Details

Die 150 Gramm leichte Lampe (31x70x40mm) bietet mit maximal 400 Lumen genügend Lichstärke, um radelnde Filmemacher dazu zu animieren, diese umgekehrt vielleicht einmal am Bike befestigen zu wollen. Was insofern auch kein Problem darstellen sollte, weil das Qudos IP68 zertifiziert ist und Tauchgänge bis zu 40m verträgt. Strömender Regen ist daher kein Problem.

Aufgeladen wird der Lithium Polymer Akku (der übrigens austauschbar ist) per USB. Die 1000 mAh reichen nach Herstellerangaben für 5 bis 6 Stunden.

 

qudos-batt
Der Akku des Qudos kann ersetzt werden.

 

Auch für Nikon & Co.

Obwohl in erster Linie GoPro-Nutzer angesprochen sind, kommt das Qudos auch mit anderen Kameramodellen klar. Hierfür muss einfach nur der passende Adapter angeschafft werden.

Was sich allerdings nicht so toll anhört, sind manche Kritiken auf Online-Portalen. Hier wird das Gehäuse des Qudos als nicht immer wasserdicht dargestellt. Für eine Leuchte wie diese, die aufgrund ihrer Lichtstärke eigentlich ideal für Unterwasseraufnahmen ist, ein großes Manko. Allerdings kann es sich auch um Einzelfälle handeln.

 

Fazit

Mit einem inzwischen Handelsüblichen Preis von zirka 70 Euro (99,90 UVP) ist der Preis des Knog Qudos in Ordnung. Zumal dieses – theoretisch – wasserdicht ist und auch als Fahrradlampen-Ersatz nutzbar ist.

Erhätlich ist das Qudos sowohl in silber wie in schwarz. Mehr auf knog.com.au