Gadget der Woche: Enlaps – Die Standalone-Kamera für Timelapse-Videos

Gadget der Woche: Enlaps – Die Standalone-Kamera für Timelapse-Videos

Timelapse-Videos, zu Deutsch: Zeitraffer-Aufnahmen, sind inzwischen fast so „kultig“ wie Selfies. Mit dem Unterschied, dass man sie nicht so eben zwischen Tür und Angel erstellen kann, zumindest dann nicht, wenn ein brauchbares Ergebnis her soll.

 

Mit dem Smartphone

Da auch die Smartphone-Hersteller gerne solche Trends mit aufnehmen, hat Apple für seine 6. Generation beispielsweise einen eigenen Zeitraffermodus entwickelt. Fotos werden hierfür in dynamisch festgelegten Intervallen gemacht, wodurch eine zu große Datenmenge vermieden werden soll.

Natürlich braucht man weder ein neues Handy, noch muss dieses zwangsläufig aus dem Hause Apple kommen, um mit Zeitraffer herum zu spielen. So sind „Framelapse“ und „Lapse It“ nur zwei von vielen Apps, die kostenlos für Android zur Verfügung stehen.

Und wer das Ganze noch dynamischer gestalten möchte, sollte sich den Panoramakopf von camalapse ansehen.

 

Eine Kamera nur für Zeitraffer-Aufnahmen

Wer sich schon längere Zeit mit dem Thema „Timelapse“ beschäftigt, dürfte sich über diesen späten Versuch von Enlaps wundern, eine Standalone-Kamera nur Zeitraffer-Aufnahmen zu entwickelnn. Denn gerade jetzt haben sich Hard- wie Software so weit entwickelt, dass diese obsolet wirkt.

Allerdings sind es sehr oft eben Nischenprodukte, die auf Crowdfunding-Plattformen einen immensen Erfolg erzielen. Es wundert also nicht, dass das junge, französische Startup ebenfalls auf diesem Wege sein Glück versuchen will.

 

Enlaps-tikee0

 

Produktdetails

Die Tikee ist 18x18x6 cm groß und wiegt 800 Gramm. Sie ist ausgestattet mit zwei Weitwinkel (230 Grad) Objektiven, die in Full HD aufnehmen. Wirklich interessant ist das Solar-Modul, dass energiesparende Aufnahmen über längere Zeit möglich machen soll. Und auch die Cloud-Anbindung sowie ein Diebstahlschutz machen die Kamera für professionelle Anwender spannend.

 

Gerade erst wurde die Tikee zum CES 2016 Innovation Awards Honoree ernannt. Wer die Tikee-Kamera also gerne live bestaunen möchte, sollte die kommende CES in Las Vegas nicht verpassen. Noch vorher, also im Dezember, wird die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter anlaufen. Der Early-Bird-Preis für die Zeitraffer-Kamera soll dann bei 600 Euro starten.